VisionAward_19

VisionenSymposium_19: The Future of Mobility

Top-Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft beleuchteten in ihren Vorträgen und der anschließenden gemeinsamen Diskussion mit Initiator Ulrich Clef die zahlreichen Facetten des Themas des 16. VisionenSymposiums aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Mit dabei u.a. Prof. Axel Ockenfels von der Universität zu Köln und wissenschaftlicher Beirat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, und Dr. Anton Schäfer von T-Systems International. Für die internationale Perspektive sorgten der aus seiner Wahlheimat Taiwan angereiste Sascha Pallenberg, Head of Digital Transformation Daimler AG, und Xueping Li, CEO von Shanghai Daimay Automotive Europe.

Außerdem wurden am späten Nachmittag mit dem regionalen Cologne Innovation Award erstmals zwei Start-ups aus Köln ausgezeichnet.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Vergabe der VisionAwards, eine der ältesten Start-up-Auszeichnungen (seit 2006) in Deutschland. Auch in diesem Jahr wurden wieder Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet, die mit einer innovativen, zukunftsweisenden Business-Idee Akzente setzen.

Das sind die Gewinner in diesem Jahr, die von Prof. Dr. Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln, Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln und den anwesenden Jurymitgliedern einen VisionAward_19 erhielten:

Ein VisionAward_19 ging an das Berliner Start-up Green City Solutions, das mit seine modularen und skalierbaren CityTrees aus Moos einen Beitrag für kühlere und saubere Luft in den Städten leisten kann. Die hohe Filterleistung ist nachweisbar und wird durch eine smarte Technologie laufend überprüft.

Ein weiterer VisionAward_19 ging an das Münchner Start-up AudEERING, das eine skalierbare, global einsetzbare KI-basierte Technologie entwickelt hat, die es ermöglicht, aus der Stimme und dem Kontext den (emotionalen) Zustand eines Menschen zu erkennen und dadurch intelligente und für den Menschen passende Entscheidungen oder Hilfestellungen zu leisten: in der Medizin, im Sport, im Marketing, im täglichen Leben.

Den Sonderpreis VisionAward_19 Umwelt erhielt das Unternehmen Port Energy Logistic aus Hamburg für „Ocean Waste Recover“ – eine begeisternde Vision von Schiffen, die u.a. die Ozeane von Plastikmüll befreien und sich durch die Produktion von Trinkwasser auf See refinanzieren.

Der Sonderpreis VisionAward_19 Talents ging an Green Grubs, eine studentische Initiative von enactus Universität Frankfurt e.V.. Die zentrale Mission von Green Grubs ist Umweltschutz durch ökologische und unternehmerische Nachhaltigkeit bei der Produktion von Tierfutter durch Vermeidung von CO2 und ohne Verbrauch von Wasser.

Eine außerordentlich erfreuliche Überraschung gab es bei der Abendveranstaltung mit spektakulärem Blick auf den Kölner Dom: Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart überreichte dem Rektor der Universität zu Köln, Prof. Freimuth, einen Förderbescheid in Höhe von 22,8 Millionen Euro. Damit wird die Hochschule u.a. ein eigenes Innovations- und Gründerzentrum errichten.

Ein Video von der Veranstaltung sehen Sie auf YouTube.

Fotos: S. Hecht & U. Clef
 
 

VisionAwards & VisionenSymposium – Events von


Premium-Partner


Medien- & Netzwerkpartner